Michael in Bewegung

Ihr Lieben,

hier nun ein Zwischenbericht aus Griechenland.

Das Startbild dieses Blogs ist das Ergebnis eines Fotokurses im „Quick Response Team“, in dessen Rahmen mehrere sehr beeindruckende Bilder entstanden sind, die von Menschen in Bewegung gemacht wurden.

Ich flog nach Verabschiedung von meiner geliebten Nanni am 06. September mit dem Flugzeug von Stuttgart nach Thessaloniki.

„Michael in Bewegung“ weiterlesen

Unterwegs sein, alleine oder mit lieben Menschen

Man kann ja zu Hause bleiben und dennoch zwischendurch auch unterwegs sein.

So ist das derzeit bei mir. Ich bin aus beruflichen Gründen nicht mit meiner besseren und zweiten  Hälfte Micha nach Griechenland geflogen, um dort „Menschen in Bewegung“  zu helfen; aber an den Wochenenden und nach Feierabend hält mich hier zu Hause fast nichts. Ich will raus, was erleben. Also, ab nach hier und dort, mit dem Rad, dem Pkw oder dem TrauMoil. Wohin, das lest hier: „Unterwegs sein, alleine oder mit lieben Menschen“ weiterlesen

Jubiläum und Abschied

Nun ist er weg! Und ich bin hier. Micha ist bereits in Griechenland angekommen, ich habe vorhin noch mit ihm telefoniert. Wie er schon im vorigen Blog erwähnte, wird er diesmal in Thessaloniki als Flüchtlingshelfer eingesetzt. Ich bin derweil „Strohwitwe“ und warte die nächsten 3 Monate auf Michas Zurück-kommen; wenn ich auch weiß, dass er das in jedem Fall tut und die Arbeit, die er dort macht wichtig und gut ist. (Darum lasse ich ihn auch gehen.)

Vorher aber hatten wir beide noch ein wunderschönes gemeinsames Wochenende mit tollem Wetter und meinem Wunschtraum, der in Erfüllung gegangen ist. Das hatte ich mir zu meinem 60. Geburtstag gewünscht…

 

„Jubiläum und Abschied“ weiterlesen

Menschen in Bewegung – ich auch!

Wie ihr wahrscheinlich bereits geahnt habt, mache ich mich auch dieses Jahr wieder auf den Weg, um Menschen in Bewegung (=Geflüchtete, Flüchtlinge) im Ausland ein wenig in ihrer schwierigen Lebens- und Alltagsgestaltung zur Seite zu stehen. Außerdem werde ich dort zu verschiedenen Gelegenheiten Clownerie für Menschen in Bewegung anbieten, mit dabei sind dieses Mal „Peter“ (und „Petronella“),  meine beiden neuen Puppenbegleiter.

Es hilft mir sehr,

„Menschen in Bewegung – ich auch!“ weiterlesen

Benvenuti in Italia e nel sole, ci siamo! – Willkommen in Italien und der Sonne, hier sind wir!

Endlich haben wir Urlaub, so richtigen! Drei ganze Wochen – den ersten längeren nach der Corona Pandemie und den vielen Lockdowns und: im Sommer. Juhu! Mit unserem TrauMobil geht’s auch gleich in den warmen Süden. Ab ins frühzeitig gebuchte Italien an die Adria.

Bella Italia Flagge an unserem TrauMobil

„Benvenuti in Italia e nel sole, ci siamo! – Willkommen in Italien und der Sonne, hier sind wir!“ weiterlesen

Hallo Bayern, da sind wir wieder

Wir haben Urlaub. So ganz richtigen echten,  den man bekommt, wenn man noch irgendwo arbeitet und angestellt ist; so wie wir. Es ist zwar nur eine ganze Woche,  aber die nutzen wir selbstverständlich komplett,  um mit unserem TrauMobil unterwegs zu sein.  Und da es für eine Woche leider doch etwas zu kurz ist in ferne Länder zu reisen, also mit einem Auto, haben wir beschlossen, den im letzten Jahr  abgebrochenen Aufenthalt in Übersee aufgrund coronabedingter Einschränkungen,  erneut zu vertiefen. Übersee am Chiemsee ist nur ein kleiner Ort, aber uns hat die tolle Aussicht und der Stellplatz auf dem Bauernhof „Steiner“ super gefallen.

„Hallo Bayern, da sind wir wieder“ weiterlesen

Das Ende = ein Neubeginn!

Ihr lieben Leser unserer Blogseite!

So mancher mag sich wohl fragen, was denn diese Überschrift diesmal bedeuten soll.

Nun, da könnte es mehrere Möglichkeiten geben:

z.B. „das Ende“ von Corona (…und das wäre sehr gut!)

„ein Neubeginn“ davon (Virus) wäre jedoch nicht in Ordnung.

…das Ende vom Lockdown?   … und dann schon wieder ein neuer Beginn?

Da trifft „das Ende“ vom alten Jahr wohl schon eher zu und schlussfolglich ist „ein Neubeginn“ im Jahr 2021 – das für uns alle in verschiedener und besonderer Hinsicht bitte besser sein darf und sollte…

…oder was noch?…

„Das Ende = ein Neubeginn!“ weiterlesen

Menschen für Menschen!

Nachdem ich nach zwei Wochen Flüchtlingshilfe in Bihac zu einem anderen Einsatzort wechselte, war ich schließlich vom 15. Oktober bis 05. Dezember ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe in Klujc in Bosnien tätig. Ich war eingesetzt in der kleinen Station des Roten Kreuzes Klujc, die an der Grenze zwischen dem Kanton Una-Sana im Nordwesten des Landes und der Republik Srpska liegt.

„Menschen für Menschen!“ weiterlesen